CRPP Stroke

Stroke is a frequent and devastating disease. The majority of survivors remains disabled, despite significant progress in acute treatment. Self healing mechanisms of the brain exist and could open treatment avenues for those who survive with brain injury. However, knowledge about these mechanisms is still incomplete. We hypothesize that hypoperfusion in the acute phase of ischemic stroke is the trigger for self healing mechanisms, specifically for plasticity in intact brain surrounding the injury. Through a collaboration between neurology, neuroradiology, neurosurgery and neuropathology we test this hypothesis in parallel research in humans and animal models.

Ein Schlaganfall ist eine häufige und schwerwiegende Erkrankung. Obwohl man grosse Fortschritte in der Akuttherapie gemacht hat, bleibt die Mehrheit der Patienten behindert. Das Gehirn besitzt Selbstheilungsmechanismen, die Patienten mit Schlaganfall-bedingten Hirnverletzungen helfen könnten, wenn sie therapeutisch nutzbar wären. Allerdings ist noch zu wenig über diese Mechanismen bekannt. Wir vermuten, dass die Hypoperfusion in der Akutphase der Trigger für diese Mechanismen ist, genauer, dass Hypoperfusion die Plastizität im Hirngewebe um die Verletzung erhöht. Mit einer Zusammenarbeit zwischen Neurologie, Neuroradiologie, Neurochirurgie und Neuropathologie wollen wir diese Hypothese in parallelen Studien an Mensch und Tiermodell überprüfen.